k k k k

Sponsoren & Partner

Stadtwerke Herne

GEWO

BHW

HCR 

Webdesign, Grafikdesign, Printmedien - Selisky-Design

Weitere Partner & Sponsoren


3. Bundesliga

17.10.2017

TTC Ruhrstadt muss erste Saisonniederlage hinnehmen


Die erste Niederlage des TTC Ruhrstadt Herne fiel mit 2:6 gleich recht deftig aus. In einem Spiel, dass Ruhrstadts Vorsitzender und Manager der Lizenspielerabteilung Arthur Schemp als „irgendwie merkwürdig“ bezeichnete, musste das junge Ruhrstadt-Quartett gegen die viel erfahrenere Fulda-Reserve gehörig Lehrgeld zahlen. 

j 

string(307) "Smarty error: [in evaluated template line 308]: syntax error: unrecognized tag: font-family:"Cambria Math"; panose-1:2 4 5 3 5 4 6 3 2 4; mso-font-charset:0; mso-generic-font-family:auto; mso-font-pitch:variable; mso-font-signature:-536870145 1107305727 0 0 415 0; (Smarty_Compiler.class.php, line 446)" string(119) "Smarty error: [in evaluated template line 308]: syntax error: unrecognized tag '' (Smarty_Compiler.class.php, line 590)" string(301) "Smarty error: [in evaluated template line 315]: syntax error: unrecognized tag: font-family:Calibri; panose-1:2 15 5 2 2 2 4 3 2 4; mso-font-charset:0; mso-generic-font-family:auto; mso-font-pitch:variable; mso-font-signature:-520092929 1073786111 9 0 415 0; (Smarty_Compiler.class.php, line 446)" string(119) "Smarty error: [in evaluated template line 315]: syntax error: unrecognized tag '' (Smarty_Compiler.class.php, line 590)" string(640) "Smarty error: [in evaluated template line 323]: syntax error: unrecognized tag: mso-style-unhide:no; mso-style-qformat:yes; mso-style-parent:""; margin:0cm; margin-bottom:.0001pt; text-align:justify; line-height:150%; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:Calibri; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-fareast-font-family:Calibri; mso-fareast-theme-font:minor-latin; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-bidi-font-family:"Times New Roman"; mso-bidi-theme-font:minor-bidi; mso-fareast-language:EN-US; (Smarty_Compiler.class.php, line 446)" string(119) "Smarty error: [in evaluated template line 323]: syntax error: unrecognized tag '' (Smarty_Compiler.class.php, line 590)" string(644) "Smarty error: [in evaluated template line 343]: syntax error: unrecognized tag: mso-style-priority:1; mso-style-unhide:no; mso-style-qformat:yes; mso-style-parent:""; margin:0cm; margin-bottom:.0001pt; text-align:justify; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:Calibri; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-fareast-font-family:Calibri; mso-fareast-theme-font:minor-latin; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-bidi-font-family:"Times New Roman"; mso-bidi-theme-font:minor-bidi; mso-fareast-language:EN-US; (Smarty_Compiler.class.php, line 446)" string(119) "Smarty error: [in evaluated template line 343]: syntax error: unrecognized tag '' (Smarty_Compiler.class.php, line 590)" string(574) "Smarty error: [in evaluated template line 363]: syntax error: unrecognized tag: mso-style-type:export-only; mso-default-props:yes; font-size:11.0pt; mso-ansi-font-size:11.0pt; mso-bidi-font-size:11.0pt; font-family:Calibri; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-fareast-font-family:Calibri; mso-fareast-theme-font:minor-latin; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-bidi-font-family:"Times New Roman"; mso-bidi-theme-font:minor-bidi; mso-fareast-language:EN-US; (Smarty_Compiler.class.php, line 446)" string(119) "Smarty error: [in evaluated template line 363]: syntax error: unrecognized tag '' (Smarty_Compiler.class.php, line 590)" string(185) "Smarty error: [in evaluated template line 379]: syntax error: unrecognized tag: mso-style-type:export-only; text-align:justify; line-height:150%; (Smarty_Compiler.class.php, line 446)" string(119) "Smarty error: [in evaluated template line 379]: syntax error: unrecognized tag '' (Smarty_Compiler.class.php, line 590)" string(251) "Smarty error: [in evaluated template line 383]: syntax error: unrecognized tag: size:595.3pt 841.9pt; margin:36.0pt 36.0pt 36.0pt 36.0pt; mso-header-margin:35.4pt; mso-footer-margin:35.4pt; mso-paper-source:0; (Smarty_Compiler.class.php, line 446)" string(119) "Smarty error: [in evaluated template line 383]: syntax error: unrecognized tag '' (Smarty_Compiler.class.php, line 590)" string(136) "Smarty error: [in evaluated template line 389]: syntax error: unrecognized tag: page:WordSection1; (Smarty_Compiler.class.php, line 446)" string(119) "Smarty error: [in evaluated template line 389]: syntax error: unrecognized tag '' (Smarty_Compiler.class.php, line 590)" string(643) "Smarty error: [in evaluated template line 396]: syntax error: unrecognized tag: mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; text-align:justify; line-height:150%; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:Calibri; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-fareast-language:EN-US; (Smarty_Compiler.class.php, line 446)" string(119) "Smarty error: [in evaluated template line 396]: syntax error: unrecognized tag '' (Smarty_Compiler.class.php, line 590)"

TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell II - TTC Ruhrstadt Herne        6:2

 

Spiele: Q.Meng/Keinath – Jha/Katsman 3:1 (11:7, 6:11, 12:10, 11:5), F. Meng/Fischer – Gordic/Hagberg 3:1 (7:11, 12:10, 11:9, 11:9), F. Meng – Katsman 3:1 (13:11, 14:12, 5:11, 12:10), Q. Meng – Jha 0:3 (9:11, 9:11, 11:13), Keinath – Hagberg 3:0 (11:8, 11:7, 13:11), Fischer – Gordic 3:0 (13:11, 11:5, 11:9), F. Meng – Jha 0:3 (5:11, 5:11, 9:11) Q. Meng – Katsman 3:2 (10:12, 11:4, 2:11, 11:8, 11:9).

 

Die erste Niederlage des TTC Ruhrstadt Herne fiel mit 2:6 gleich recht deftig aus. In einem Spiel, dass Ruhrstadts Vorsitzender und Manager der Lizenspielerabteilung Arthur Schemp als „irgendwie merkwürdig“ bezeichnete, musste das junge Ruhrstadt-Quartett gegen die viel erfahrenere Fulda-Reserve gehörig Lehrgeld zahlen.

„Von Anfang an war in Fulda alles anders als gewohnt. Wir wurden gar nicht richtig begrüßt, zu essen gab es auch nichts und die Vorstellung der Mannschaften und des Schiedsgerichts wurde ohne Mikrofon vorgenommen. Das Merkwürdigste war jedoch, in der Riesenhalle mit einem Fassungsvermögen von 600 Zuschauern vor ungefähr zehn Leuten zu spielen“, beschreibt Schemp die Rahmenbedingungen in der Hubtex Arena.

Ob sie jetzt von der ungewohnten Atmosphäre beeindruckt waren oder aber „noch nicht richtig wach“, wie Schemp seinen Akteuren unterstellte, jedenfalls gingen zum ersten Male in dieser Saison beide Doppel verloren.

Das anschließende eins zu eins im oberen Paarkreuz, wo man sich eigentlich im Vorteil wähnte, entsprach auch nicht ganz dem Herner Wunschergebnis. Zwar gewann Kanak Jha, nachdem er in jedem Satz zum Teil hohe Rückstände aufholen musste, letztendlich glatt 3:0 über Papa Weng, doch am anderen Tisch verlor Lev Katsman etwas überraschend gegen dessen Sohn Fan Bo. „Vielleicht hat Lev ihn ein bisschen unterschätzt, weil er vor zwei Jahren noch ziemlich klar gegen Fan Bo gewonnen hat“, suchte Schemp nach einer Erklärung für die Viersatz-Niederlage. Die fiel allerdings denkbar knapp aus, denn der junge Russe verlor die Sätze allesamt in der Verlängerung.

Nach der Pause ging es im unteren Paarkreuz weiter. Erwartungsgemäß hatte Johan Hagberg gegen Thomas Keinath nicht sehr viel zu bestellen und nur beim 11:13 im dritten Satz eine echte Chance. Während dieses Spiel aber ruhig und sportlich fair ablief, schlugen am anderen Tisch die Wogen hoch. Der 51-jährige Ex- Erstligaprofi Hans-Jürgen Fischer benahm sich dabei wie ein übermotivierter Teenager, reckte wiederholt seine Faust in Richtung Uros Gordic und nörgelte ständig an dessen Aufschlägen herum, die ihm schon im Doppel zu schaffen gemacht hatten.  Gordic ließ sich nur allzu schnell provozieren, vergaß darüber seine spielerische Linie und verlor nach dem unglücklichen 11:13 im ersten Satz auch die beiden nächsten Durchgänge mehr oder weniger deutlich.

Beim Stande von 1:5 mussten jetzt alle Spiele gewonnen werden. Kanak Jha erledigte den ersten Teil dieser Aufgabe gegen den jungen Meng im Eiltempo. Jeweils fünf Punkte überließ er dem deutschen Jugendnationalspieler in den Sätzen eins und zwei, neun im dritten und hatte damit gegen Familie Meng eine blütenweiße Weste mit 6:0 Sätzen erzielt.

Lev Katsmans Aufgabe am anderen Tisch gegen Qing Yu Meng erwies sich als das erheblich langwierigere Unterfangen. Der 17-jährige Ruhrstädter hatte mit der Spielweise des Linkshänders, Noppen- und Penholderspielers, die in dieser Kombination bei vielen TT-Spielern allergische Reaktionen auslöst, mehr Schwierigkeiten als sein amerikanischer Teamkollege zuvor. Dennoch führte er mit 2:1 Sätzen und stand mit seiner 8:5-Führung im vierten kurz vor dem Matchgewinn, als Meng seine Auszeit nahm. Danach holte der Fuldaer sich die nächsten sechs Punkte, damit den Satz und anschließend auch noch den Entscheidungsdurchgang.



nächste Seite: Mannschaft 16/17