In der Aufstellung
k k k k

Sponsoren & Partner

Stadtwerke Herne

stiga

BHW

HCR 

Webdesign, Grafikdesign, Printmedien - Selisky-Design

Weitere Partner & Sponsoren


Verein

16.06.2016

Rückblick auf die Vereinsmeisterschaft


Natürlich fand auch in diesem Jahr wieder unsere traditionelle Vereinsmeisterschaft statt.
Am 12.6 fanden wir uns also zahlreich zusammen, um den Vereins-Besten auszumachen. 
Sieger im Einzel wurde, wie auch im letzten Jahr, unser junges Talent und Eigengewächs Jonas Schindler.
Im Doppel kann er ebenso den Vereinsmeistertitel verbuchen wie sein Spielpartner Robin Pawlowicz.

Um 12 Uhr kamen wir zunächst im Bistro zusammen, um die Mannschaftsaufstellungen der kommenden Saison zu besprechen. Zirka eine Stunde besprachen wir uns in Hinsicht auf TTR Punkte und Taktik, sodass um 13 Uhr jeder in einer Mannschaft untergebracht war, wobei wir einige neue und auch alte Gesichter dazugewonnen haben. Der TTC Ruhrstadt Herne startet in der nächsten Saison sogar mit 7 Herrenmannschaften. 

Nachdem also alles geklärt war, was die Aufstellungen betrifft, beteiligten sich die ersten am Aufbau der Tische und des Grills. Olli, unsere Turnierleitung und Lukas, die Losfee, waren währenddessen für die Zuteilung der Spieler in die Gruppen zuständig. Das Teilnehmerfeld bestand in diesem Jahr aus 32 hochmotivierten Erwachsenen und Jugendlichen. ++Vereinsrekord++ Acht Gruppen mit jeweils vier Spielern wurden also zusammengewürfelt, wobei der Gruppenkopf nach TTR aufgestellt wurde. Größere Überraschungen gab es während der Gruppenphase nicht. Die Favoriten setzten sich durch und kamen dementsprechend ins Achtelfinale. Auch hier gab es keine größeren Überraschungen zu verzeichnen. Der Vorjahresfinalist Luca Stettin verlor knapp gegen Arthur Schemp mit 1:3 und Philipp Eising konnte sich gegen Hermann Schemp ebenfalls nicht behaupten und verlor ebenso 1:3.

Parallel zu den Spielen der KO-Runde fingen wir mit den Doppelspielen im Achtelfinale an. Hierbei wurde blind gelost, sodass jeder eine Chance auf den Titel hatte und auch dementsprechend faire Paarungen zustande kamen. Am Ende setzten sich im Finale Jonas Schindler und Robin Pawlowicz mit einem klaren 3:0 gegen Philipp Eising und Horst Eichmeyer durch. Den dritten Platz belegten Matthias Bednarek und Michael Geiger.

 Im Viertelfinale des Einzel KO Systems gab es ebenfalls keine Überraschung, sodass die beiden Halbfinalpartien Schindler vs. Schemp und Karsten vs. Golik entstanden. Unsere beiden Bezirksliga Topspieler der kommenden Saison konnten die Spiele recht deutlich für sich entscheiden, also hieß es im Finale Jonas Schindler gegen Neuzugang Nicklas Karsten. Jonas Schindler setzte sich mit 3:0 durch und wurde seiner leichten Favoritenrolle gerecht.

Nach dem Turnier wurde noch ordentlich gegrillt, geredet und getrunken. Wer noch wollte, konnte Abends das Deutschlandspiel noch in der Ruhrstadtarena verfolgen. Alles in allem war es ein sehr schöner Tag unter vielen Freunden und fairen Sportsmännern. Ab sofort heißt es; trainieren und fit machen für die neue Saison.

Glück auf Ruhrstadt 


vorherige Seite: Partner und Sponsoren
nächste Seite: Vorstand